Archiv

Wintereinbruch im Süden der Steiermark Anfang Februar Frau Holle hat…

Wintereinbruch im Süden der Steiermark Anfang Februar

Frau Holle hat es besonders gut gemeint und selbst in Mureck und Straß die Umgebung in eine wunderschön verschneite Winterlandschaft verwandelt.
Die Hündin Amy von Betreuerin Sabine Reinisch in Straß tollt ausgelassen im Pulverschnee. Auch die Bewohnerinnen und Bewohner genießen einen ausgedehnten Winterspaziergang und freuen sich über die Natur ganz in weiß …

Fasching in den Wohnhäusern – Es wurde ausgelassen gefeiert In…

Fasching in den Wohnhäusern – Es wurde ausgelassen gefeiert
In Weißenbach kamen die Kinder des Kindergartens vorbei, um gemeinsam mit den Seniorinnen und Senioren Fasching zu feiern. In Wörschach gab es ein ausgefallenes Kostüm – die Betreuerin Ingrid Pirz verkleidete sich als Kuh und brachte somit alle zum Lachen. In Lebring gab es auch besonders kreative Kostüme, so verkleideten sich einige als Gefängnisinsassen und andere als Polizisten. Die Bewohnerinnen und Bewohner von Straß und Mureck genossen die Faschingskrapfen. Aus Fladnitz erreichte uns eine musikalische Faschingseinlage, die hörenswert ist … Man soll die Feste feiern wie sie fallen – da sind sich alle einig!

Fasching in Kalwang! Ein Aufruf zum Fasching flatterte in unser…

Fasching in Kalwang!

Ein Aufruf zum Fasching flatterte in unser Haus.
Wir ignorierten es und machten uns gar nichts daraus.
Wir auf unsere alten Tage, kommt ja nicht infrage!
Jemand hatte eine Idee.
BARON UND BARONESSE VON BETROWONSGUT UND GEFOLGE stand im Raum.
Alle miteinander, daran glaubten wir kaum.
Wir haben diskutiert und über das Vorhaben schon herzlich gelacht,
und entschlossen uns eben, es miteinander zu erleben.
Es wurde genäht und gebastelt, dabei hat sich sogar die Nähmaschine verhaspelt.
Die Schränke gaben manches her, der Spaß wurde immer mehr.
So konnten wir es kaum erwarten, in den Faschingstrubel zu starten.
Der Preis, ein toller Geschenkkorb für so viel Fleiß.

Winterprogramm: Spiel und Spaß in den Wohnhäusern Während draußen klirrende…

Winterprogramm: Spiel und Spaß in den Wohnhäusern

Während draußen klirrende Kälte und Schnee die Umgebung bedecken, unterhalten sich die Bewohnerinnen und Bewohner der Wohnhäuser in Straß, Mureck und Fladnitz mit den Praktikantinnen, Zivildienern und Mitarbeiterinnen mit lustigen Spielen. „Mensch ärgere dich nicht“ ist ein immer willkommener Klassiker und die Spiele „Millionenshow“ und „Wer’s weiß gewinnt“ fördern die Gedächtnisleistung der aktiven Senioren und Seniorinnen. Wer auch immer dabei gewinnt – so lässt sich die Zeit vertreiben und es macht Spaß!

Der Hund, der treue Freund und Begleiter Hunde bringen Sonnenschein…

Der Hund, der treue Freund und Begleiter

Hunde bringen Sonnenschein in den manchmal trüben Alltag, sorgen für Spaß und Freude und animieren das Herrchen oder Frauchen regelmäßig an die frische Luft zu gehen. Bei jedem Wetter raus in die Natur, was für eine Wohltat!
Im Wohnhaus Fernitz-Mellach sorgten zwei Hunde für besonders gute Unterhaltung. Einer der beiden balanciert auf der Schulter des Frauchens und der Sessellehne und der andere Hund beobachtet ihn genau. Die Bewohnerinnen und Bewohner mussten herzlich lachen.
Natürlich sind Hunde und Katzen in den Wohnhäusern willkommen!

Es weihnachtet sehr in den Wohnhäusern! Advent, Advent, die Begeisterung…

Es weihnachtet sehr in den Wohnhäusern!

Advent, Advent, die Begeisterung brennt …

In der besinnlichen Zeit vor Weihnachten werden gemeinsam Kekse gebacken und Adventkränze gebunden. Sterne werden selbst angefertigt und nach getaner Arbeit setzen sich die Bewohnerinnen und Bewohner mit den Betreuerinnen gemütlich zusammen und genießen die vorweihnachtliche Stimmung bei Kerzenschein.
Der Nikkolo kam gestern zu den Seniorinnen und Senioren und hinterließ kulinarische Köstlichkeiten.

Ausflug zur Murecker Schiffsmühle Die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnhauses…

Ausflug zur Murecker Schiffsmühle

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnhauses in Straß wurden – begleitet von der Betreuerin Sabine Reinisch – zur Murecker Schiffsmühle ausgeführt. Zuerst ging die Runde entlang der Mur und anschließend belohnten sie sich mit einem guten Kaffee auf der Terrasse der Schiffsmühle.
Sie genossen die letzten warmen Sonnenstrahlen des wunderschönen Herbsttages und gingen anschließend in die Stadt Mureck, wo sie die schöne Innenstadt bewunderten. Für das leibliche Wohl wurde natürlich auch gesorgt. So kehrte man im Gasthof Oberer ein und die aktiven Seniorinnen und Senioren ließen es sich gut gehen. Gestärkt und zufrieden trat die Runde wieder den Heimweg an.

In Mureck werden die Feste gefeiert, wie sie fallen Das…

In Mureck werden die Feste gefeiert, wie sie fallen

Das Zusammensitzen und Feiern werden in Mureck großgeschrieben. Die Einstandsfeier von Herrn Pohler und der 81. Geburtstag von Frau Edelsbrunner waren Anlässe, um einen schönen Nachmittag gemeinsam zu verbringen. Herr Pohler stellte sich vor und erzählte, dass er früher Sportlehrer in Wien war und wie es ihn in die Steiermark verschlagen hat. Für Frau Edelsbrunner gab es eine köstliche Torte und sie wurde an ihrem Geburtstag besonders geehrt.
Die Betreuerin in Mureck, Marion Kaufmann, motiviert die Seniorinnen und Senioren immer wieder, sich zu bewegen. Wenn das Wetter schön ist, gehen sie gemeinsam ins Freie – entweder in die Stadt oder in die ländliche Umgebung – und bei Schlechtwetter geht man im Haus auf und ab. Die Lieblingsfreizeitbeschäftigung der Bewohnerinnen und Bewohner ist das Quizspielen. Da wird das Gedächtnis trainiert und es macht vor allem großen Spaß!