Patenschaften für Kinder psychisch belasteter Eltern

Kinder psychisch belasteter Eltern

Die psychische Belastung oder Erkrankung eines Elternteils kann auch das Kind vor große Herausforderungen stellen. Manchmal leidet es unter Ängsten und Schuldgefühlen, fühlt sich allein gelassen oder übernimmt viel Verantwortung. Zudem steigt das Risiko, später selbst zu erkranken.

Das Patenfamilienprojekt von Miteinander leben in Kooperation mit der Diakonie de La Tour möchte die gesunde Entwicklung der betroffenen Kinder fördern, indem sie neue Erfahrungen in einem unbelasteten und stabilen Umfeld machen können.

Als Patenfamilie, Patin oder Pate verbringen Sie mit Ihrem Patenkind einmal wöchentlich Zeit und haben die Bereitschaft, das Kind bei einem notwendigen stationären Aufenthalt des Elternteils vorübergehend bei sich aufzunehmen. Die Kinder erleben dadurch Schutz und Sicherheit, ohne zu fürchten, von den leiblichen Eltern getrennt zu werden.

Sowohl Herkunftsfamilien als auch Patenfamilien werden zusätzlich durch ein Netzwerk von ProfessionistInnen begleitet.

Ihre Vorteile als Patenfamilie:
– für die Bewerbung als Patenfamilie gibt es kein Alterslimit
– auch als Einzelperson können Sie Patin oder Pate sein
– Sie erhalten eine fundierte Schulung
– Sie werden von Fachleuten begleitet und unterstützt

Die Vorteile für das Patenkind:
– Erleben von Bindungsstabilität und Sicherheit
– offener Umgang mit der Erkrankung der Eltern
– Verringerung der eigenen Krankheitsanfälligkeit
– neue Erfahrungen in einem unbelasteten Umfeld                                              

Die Vorteile für betroffene Eltern:                                                                   
– Durchbrechung der Krisensituation aus psychischer Erkrankung und                    gleichzeitiger Sorge, wo das Kind in schwierigen Zeiten betreut werden kann
– Entlastung durch eine zusätzliche Bezugsperson für das Kind
– kann Rückfällen oder Krisen entgegenwirken
– besserer Umgang mit der Situation durch Enttabuisierung                                                   – Erziehungskompetenz bleibt bei den Eltern

Downloads

in Kooperation mit:

In Kooperation mit:

begleitet durch:

logo_lang_farbe